Spirituelle Bücher oder Filme?

Finden Sie hier:

DruckenE-Mail

Fasten als Weg –
aus Krisen aller Art

Von Dr. Ruediger Dahlke

portrait dahlke
Wir leben in krisengeschüttelten Zeiten. Trotzdem versuchen wir Krisen, wo immer möglich, zu meiden. Niemand scheint sicher vor ihnen, Reiche so wenig wie Arme.
Krisen fordern Antworten und eine wundervolle wäre Fasten als Zeit der Besinnung und des Neuanfangs. Religionen nutzten es und inzwischen hat auch die Wissenschaft Fasten entdeckt. Wenn das Immunsystem nicht mehr gut funktioniert, erleben wir gesundheitliche Krisen. Nichts aber kann es so nachhaltig wieder in Ordnung bringen, wie Fasten.

Prof. Valter Longo von der University of California Los Angeles (UCLA) konnte kürzlich demonstrieren, wie Fasten einen tiefgehenden immunologischen Neuanfang ermöglicht: alte Zellen werden ausgemustert und neue – aus Stammzellen – gebildet. Longo belegt, was wir alten Fastenärzte immer ahnten: Fasten stärkt gesunde Zellen und schwächt kranke. Aus diesem Grund nutzt inzwischen sogar die Schulmedizin diese altbewährte Methode bei Krebs und parallel zu Chemotherapien.
Prof. Andreas Michalsen von der Charité Berlin belegte wissenschaftlich wie beim Fasten der Entzündungsmarker des CRP-Wertes sinkt, d.h. die Entzündungsneigung im Organismus zurückgeht, was viele seiner wundervollen Wirkungen bei Infektionen, akuten wie vor allem chronischen, erklärt. Fastenärzten war die heilende Kraft bei Allergien und Autoimmunerkrankungen, wie Rheuma, schon früher aufgefallen.

„Fasten-Wandern“ entpuppt sich heute zunehmend als Lösung für ein Heer von Übergewichtigen, weil es mit Fasten und Wandern zwei schon für sich alleine so wirksame Methoden vereint und dabei erstaunliche Synergien schafft. Wandern bringt den Stoffwechsel in Gang, erhöht so den Grundumsatz und führt fastend zu erhöhter Fettverbrennung. Nebenbei kommt es zu Muskelaufbau und unterm Strich einem Abnehmen, das noch weit über die Fastenzeit hinausreicht, da der Stoffwechsel höher bleibt, weil mehr Zellkraftwerke in Gestalt von Mitochondrien in Dienst gestellt wurden.
Das altbewährte Fasten-Wandern, wird so zu einem Trend werden, der viele inzwischen wissenschaftlich abgesicherte Vorteile mit sich bringt.

Schon Hildegard von Bingen hat Fasten als wirksam gegen 29 der ihr bekannten 35 Krankheitsbilder beschrieben. In der Kombination mit moderater Bewegung im sogenannten Sauerstoffgleichgewicht, ist es wirklich eine verblüffende Antwort auf so viele moderne Probleme und bestens geeignet aus Gesundheitskrisen herauszuführen.
Unsere Umgangssprache hat es schon immer deutlich gesagt: Beim Gehen geht einiges, wer viel läuft, bei dem läuft viel – in eine bessere Richtung.    
Hinzu kommen ständig neue Forschungsergebnisse die belegen, wie wirksam auch bereits Kurzzeitfasten, insbesondere bei neurodegenerativen Krankheitsbildern, ist. Solch kurze Fastenepisoden verringern auch die Eintrittschwelle in eine für viele noch neue Erfahrung.
Mein neues Büchlein „Jetzt einfach Fasten“ über diese Fasten-Einstiege, kann jedem (s)einen einfachen Zugang zum Fasten eröffnen. Die große Resonanz macht offensichtlich, wie viele moderne Menschen – wohl auch enttäuscht von der Pharma-Medizin – nach solch alten, neu entdeckten Methoden suchen und sie zu Trends machen.
Wer fastet, hat tatsächlich die alten Traditionen der Religion und Naturheilkunde und nun auch die moderne Wissenschaft auf seiner Seite. Er kann sich fastend auf seine Selbstheilungskräfte verlassen und bekommt statt Kritik, wie früher, heute breite Unterstützung. Mediziner, die noch gegen Fasten wären, outen sich inzwischen als hoffnungslos fortbildungsresistent.           

Insofern sind Krisen, egal welcher Art, gute Gelegenheiten ins Fasten einzusteigen, und dieses ist die ideale Anbahnung einer anschließenden gesünderen Ernährung wie der ebenfalls weiter im Trend liegenden pflanzlich-vollwertigen Kost. Fasten ist schon deswegen der ideale Einstieg in den Umstieg, weil es praktisch alle Abhängigkeiten von Süßigkeiten-, über Nikotin bis hin zu Alkoholsucht vergleichsweise entspannt beendet. In fast vierzig Arztjahren habe ich es mit Erfolg für jedweden Entzug empfohlen. Fasten ist tatsächlich der klassische Neuanfang und eben nicht nur für den Körper, sondern auch für Geist und Seele.         
Tatsächlich müssen wir Krisen gar nicht nur negativ sehen, wie ein Blick auf das Wort selbst verrät. Crisis heißt griechisch auch Entscheidung. Die Entscheidung für einen Neuanfang kann über Fasten zum Erfolg führen. Im alten Chinesisch setzt sich das Schriftzeichen für Krise aus zwei Zeichen zusammen, dem für Gefahr und jenem für Chance. Und tatsächlich kann uns jede Krisengefahr fastend zur Chance werden, in neue Erfahrungen und Bereiche hineinzuwachsen.
Schon immer haben Menschen Erfahrungen mit Krisen gemacht und versucht, sich vor ihnen zu drücken oder sich auf sie vorzubereiten. Einige wenige erkannten zu allen Zeiten, wie sehr Krisen zum Leben gehören und sich ihnen freiwillig gestellt, ja haben sie freiwillig auf sich genommen, um dem Thema des Neuanfangs gerecht zu werden.

Modernes Fasten ist selbst als solch eine freiwillige Krise zu sehen. Es beginnt mit wachsender Spannung in den ersten drei Tagen der Umstellung, wo der Körper sich noch sträuben mag und Altes nicht mehr und Neues noch nicht funktioniert. Das zu Anfang fällige Opfer gewohnter Mahlzeiten ist ebenso gewöhnungsbedürftig wie später der Gewinn neuer Freiheit und Leichtigkeit. An wenigstens drei Mahlzeiten gewöhnt, ist schon der Verzicht auf nur eine für manche mit Krisengedanken verbunden.

Dabei ist auch Essen selbst längst ein Krisenthema. Die auf unbewusstes Essen zurückzuführenden Schäden belaufen sich in Deutschland jedes Jahr auf Unsummen, schon in der alten Bundesrepublik waren es über 100 Milliarden DM.

Der Amerikaner Leon Chaitow1 berichtete von Tierversuchen, bei denen man Versuchstiere mit genau der Nahrung, die amerikanische und deutsche Durchschnittsbürger zu sich nehmen, fütterte. Dadurch reduziert sich nicht nur ihre Lebenserwartung um ein Drittel, sie starben jene elenden Tode an Zivilisationskrankheiten, denen die meisten Menschen moderner Wohlstandsgesellschaften zum Opfer fallen. Chaitow, eher an der Erhöhung der Lebenserwartung interessiert, belegt, wie andererseits Reduktionskost über lange Zeit dieselben Tiere um 25 % älter werden lässt. Auch für uns erweist sich knappe pflanzlich-vollwertige Kost mit mehreren Fastenperioden pro Jahr als einzig wirklich verlässliche Maßnahme der Lebensverlängerung. Und es verbessert sich so nicht nur die Quantität, sondern vor allem auch die Qualität des Lebens.

Insofern erstaunt es wenig, wenn auch das Thema Essen immer mehr zum Krisenthema wird. Ein Fleischskandal jagt den nächsten, raffinierte Kohlenhydrate sind längst, wie auch gehärtete sogenannte Transfette überführt die Fettsucht und Diabetes II zu fördern. Kuhmilch(produkte) stehen in starkem Verdacht für Reizdarm, Leaky-Gut-Syndrom und alle möglichen Unverträglichkeiten verantwortlich zu sein. Folglich verzeichneten Diäten einen Dauerboom schon lange vor der Neuentdeckung des Fastens.
Die konsequenteste und wirksamste Antwort ist, sich nach einer Fastenkur auf pflanzlich-vollwertiger Kost im Sinne von „Peace-Food“ umzustellen und dabei zu bleiben. Das ist sowieso die ideale Aufbaukost im Anschluss ans Fasten.

Entscheidend für Gesundheit und Lebenserwartung ist aber nicht nur was und wie viel wir essen, sondern auch ob wir uns und unserem Organismus Esspausen gönnen. Jeden Morgen sollte das Frühstück (englisch: break-fast) tatsächlich eine Fastenzeit von wenigstens 12 Stunden unterbrechen, die der Organismus dringend zur ausreichender Regeneration notwendig hat. Solch eine tägliche Fastenzeit ließe sich durch sogenanntes Dinner-Cancelling, oder - für mich persönlich noch besser - Auslassen des Frühstücks gesundheitlich noch sehr relevant erweitern. Auch sogenanntes intermittierendes Fasten hat – mittlerweile wissenschaftlich belegt – verblüffende gesundheitliche Effekte.

Natürlich können aber längere Fastenzeiten – von einer Woche – noch ganz andere, ungeahnte Regenerationskräfte freisetzen. So wie wir von der Nachtruhe tagsüber zehren, können wir von der regenerativen Ruhe der Fastenzeit Monate gut leben, besonders wenn die Ruheperiode nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele betraf. Bewusstes Fasten bedeutet immer, neben dem Hosenbund auch das Bewusstsein zu erweitern.

In beinahe vierzig Arztjahren ist mir neben der Krankheitsbilder-Deutung von „Krankheit als Symbol“ und dem „verbundenen Atem“ nichts gesundheitlich Wirksameres als Fasten mit anschließender Ernährungsumstellung untergekommen. Wunderbarer Weise lassen sich diese vier entscheidenden Dinge auch ideal kombinieren.
In den Fasten-Wochen in unserem südsteierischen Fasten-Zentrum TamanGa ist, selbst bei den Fasten-Wander-Wochen, immer auch eine Erfahrung mit „verbundenem Atem“ dabei. „Peace-Food“ wird selbstverständlich immer als ideale Aufbaukost empfohlen und Krankheitsbilder-Deutung passt natürlich ebenfalls immer dazu.

1Leon Chaitow: Natürliche Wege zu einem langen Leben, Hugendubel München 1994

Dr. med. Ruediger Dahlke
ist als Seminarleiter und Referent international tätig. Er entwickelte die ganzheitliche Psychosomatik von „Krankheit als Symbol“ und bildet darin aus („Integrale Medizin“). Seine Bücher gibt es in 28 Sprachen. „Schicksalsgesetze“ und „Schattenprinzip“ vermitteln die philosophische Basis, die „Peace-Food“-Reihe und „Geheimnis der Lebensenergie“ machten den veganen Lebensstil populär. In seinem Zentrum TamanGa in der Südsteiermark gibt er Fasten-(Wander-)Kurse. Ein weiterer Schwerpunkt ist der „verbundene Atem“.

Info zu Fasten-Seminaren und online-Fasten: www.dahlke.at
Weitere Infos www.lebenswandelschule.com – www.tamanga.at

Foto: © GLV Press

Buchtipps:

cover bewusst fasten
Dr. Ruediger Dahlke
Bewusst Fasten
ein spiritueller Wegweiser zu neuen Erfahrungen
224 Seiten, Taschenbuch
17,99 E
ISBN 978-3-86826-138-7
Königsfurt-Urania

 

cover einfach fasten

Dr. Ruediger Dahlke
Jetzt einfach fasten!
128 Seiten, Softcover
Januar 2017
12,99 E
ISBN: 978-3-89883-631-9
ZS Verlag

 


Sie klnnen den NordStern unterstützen, indem Sie über folgenden Link bei Amazon kaufen.