Spirituelle Bücher oder Filme?

Finden Sie hier:

DruckenE-Mail

Kosmische Zeitqualität im Juli und August

Von Martin Sebastian Moritz

portrait moritz
Dieser Sommer bietet die Gelegenheit zu manchem mutigen Schritt, nachdem der Frühling eine Zeit des Abwägens war. Wenn man im Leben etwas wagt, kommt manchmal etwas Gutes dabei heraus, und manchmal etwas weniger Gutes. Nur: Wenn man gar nichts wagt, kommt auch gar nichts dabei heraus ...

Traut euch, auch mal Fehler zu machen ...
Die Sommermonate Juli und August sind die Monate der Zeichen Krebs und Löwe. Wie alle Nachbarn im Tierkreis sind auch diese beiden extrem verschieden. Introvertiert und Extrovertiert; vorsichtig und mutig. Doch wie bei einer Staffelübergabe beim Wettrennen gibt es diesen Sommer eine Aufgabe, die es zu verfolgen gilt. Vom Krebs kann man lernen, dass es im Leben manchmal klug ist, noch mal zurück zu gehen, sich zurückziehen und auf günstigere Momente warten, bis die Luft rein ist. Dieses kluge Abwarten und Abwägen war im Juni noch ratsam, im Juli gibt Mars uns aber wieder Power. Allerdings bremst Saturn bis Mitte August noch etwas durch seine Rückläufigkeit. Auch laufen wir im Juli in eine kurze Periode der großen Gefühle, intensiv und tief, die so manchen überwältigen kann. Im August dann kann man aber definitiv etwas mutiger werden, der Monats-Herrscher Löwe ist kein großer Zauderer, es heißt: „Bühne frei und los“. Allerdings haben Löwe-betonte Menschen oft Angst davor, sich zu blamieren. Davor sollten wir uns aber diesen Sommer nicht abschrecken lassen. Und so können Vorhaben, die zum Jahreswechsel ruhen mussten, wieder beherzt angegangen werden. Es gibt in diesem Zusammenhang eine Definition des Begriffes Fehler, der mir sehr gut gefällt. Ein Fehler ist demnach eine Erfahrung, die uns in unserem biographischen Repertoire einfach nur gefehlt hat, und die uns nun reifer gemacht hat auf unserer Reise zu uns selbst.

Was ist Rückläufigkeit?
Die Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Chiron, Uranus, Neptun und Pluto werden in regelmäßigen Abständen rückläufig. Sie bewegen sich nicht tatsächlich rückwärts, sondern scheinen nur – von der Erde aus betrachtet – zurückzugehen im Tierkreis, verglichen mit den anderen Planeten.
Die Energien dieser Planten richten sich in dieser Zeit rückwärts und nach innen und müssen mit mehr Vorsicht und Achtsamkeit im Alltag gelebt werden. Wenn man sich innerlich auf diese Behinderungen, Verzögerungen und Irritationen einstellt, kann man diese Zeiten nutzen, um sich der Energien, für die diese Planeten stehen, bewusst zu werden und hier evtl. neue Impulse zuzulassen. Diese Zeit-Phänomene gelten im Prinzip für alle Menschen, aber insbesondere für diejenigen, deren individuelle Konstellationen im eigenen Geburtshoroskop bestimmte Aspekte (Winkel) mit diesen Rückläufern aufweisen.

Der Juli fängt mit Schwung an: Mars ist wieder direktläufig, auf zu neuen Taten!
Nach seiner Reise im Rückwärtsgang vom Schützen zurück in sein Nachtzeichen Skorpion im letzten Monat ging es um Zügelung von Leidenschaft und vorsichtigem Umgang mit Untiefen, Geheimnissen und Machtverhältnissen. Jetzt ist es an der Zeit, den Sommer mit Entschlossenheit und Mut anzugehen. Besonders Geburtstage oder markante Geburtshoroskop-Stellungen in der letzten Dekade der Wasser-Zeichen (Krebs, Skorpion, Fische) werden diesen Energieschub zu spüren bekommen. Vorsehen sollten sich hingegen Geborene der letzten Dekade der Zeichen Stier, Löwe, Wassermann. Hier könnte es zu erhöhtem Ablassen von Dampf kommen, Streit und Verausgabung von Kraftreserven. Lieber sich erst die Wogen glätten lassen, so mancher lässt sich in der Hitze des Augenblicks hinreißen und bereut später.

Anfang August geht Mars dann wieder in den Schützen. Eine Chance, Impulse, die man Ende Mai erst einmal aufgeben musste, wieder aufzugreifen .
Jetzt ist die Zeit der Feuerzeichen der ersten Dekade (Widder, Löwe, Schütze) gekommen. Volle Kraft voraus, aber das Anschnallen nicht vergessen. Gerade diese selbstbewussten Naturen können es gar nicht gut ertragen, wenn sie gebremst werden, und so waren die letzten Wochen bestimmt frustrierend. Jetzt gilt es, den Schwung, den der gleißend rote Kriegs-Planet verleiht, zu nutzen. Schwierigkeiten mögen hingegen alle erfahren, die in der ersten Dekade der beweglichen Zeichen haben oder wichtige Konstellationen dort haben (Zwillinge, Jungfrau, Schütze, Fische). Viel Energie kann jetzt unnütz verpuffen, wenn man nicht aufpasst und vorsichtig ist.
Am 30. Juli wechselt der unberechenbare Uranus in den Rückwärtsgang. Daher gilt: Bis Ende des Jahres Vorsicht mit Freiheitsdrang und Extratouren.
Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen einer kosmischen Beeinflussung zwischen einem direktläufigen und einem rückläufigen Uranus. Der 1784 entdeckte Planet der Umbrüche kann sich in der Veränderung äußerer Lebensumstände manifestieren, wenn er direkt in seiner Bahn läuft. Dieses haben in den letzten Monaten vor allem Feuerzeichen der letzten Dekade zu spüren bekommen; Ausbruch, Umbruch, Aufbruch. Für Stellungen in der letzten Dekade der kardinalen Zeichen Krebs, Waage und Steinbock war die Reise vielleicht zu holprig und manches wurde durcheinander geschüttelt, was man lieber beim Alten belassen hätte. Nun wird der unruhige Revoluzzer und Befreier rückläufig und äußert sich vor allem im Inneren, als Nervosität, Reizbarkeit und Ungeduld.

  • Sich Freiräume nehmen, aber eher im Privaten
  • Die Zeit nutzen, um nachzuspüren, wo man anders ist als andere und sich besonders fühlt
  • Welche anderen Menschen mögen sich wohl auch manchmal als Alien fühlen und wie kann man diese Gefühle teilen? Als Gruppe von Gleichgesinnten ist man weniger verletzlich ...

Saturn wird am 14. August wieder direktläufig: Glaubensfragen und Expansionspläne mit Vorsicht wieder aktiv angehen. Aber Achtung: Täuschung und Enttäuschung liegen eng bei einander!
Im Schützen hat Saturn durch seine abnehmende Quadratur mit Neptun in den Fischen dieses Jahr schon viel Turbulenzen auf der Weltbühne verursacht, man denke an das Flüchtlingsthema und die andauernden Glaubenskämpfe. Ende August wird dieser Aspekt wieder scharf, bis dahin sollte uns allen klarer geworden sein, was Täuschung (Fische) und Wahrheit (Schütze) ist. Woran glauben wir? (Schütze) und welche Ideale wollen wir uns aufopfern (Fische)?

Neumond-Themen im Juli und August:

neumond juli

Neumond im Juli

Was ist ein Neumond?
Unter Neumond versteht man die Mondphase, in der er von der Erde aus nicht sichtbar ist. Er steht, von der Erde aus gesehen, in Richtung der Sonne, wobei man nur seine unbeleuchtete Rückseite sieht und er fast unsichtbar erscheint. Er empfängt nur noch ein Minimum an Sonnenlicht, von der Erde aus reflektiert, sein Licht ist daher auf das Äußerste reduziert und kaum erkennbar. Sonne und Mond stehen so dicht nebeneinander, das sie eine vollkommene Einheit bilden; eine Konjunktion von exakt Null Grad und Null Minuten.
Die beiden Lichter – Sonne und Mond sind für die Schöpfung jeglichen Lebens verantwortlich und beleben die anderen Himmelskörper mit Energie, sei es harmonisch oder spannungsreich. Sie geben das Leben und – im Falle einer Finsternis –, nehmen sie es wieder.
Wenn sich die Schwingungen der beiden Lichter treffen, so bündeln und aktivieren sie sich gegenseitig, so dass Geist (Sonne) und Emotionen (Mond) für eine kosmische Sekunde zusammentreffen. Der Neumond zeigt immer eine Phase des Neuanfangs an.


Der Krebs-Neumond (4. Juli): Zeit für ganz große Gefühle!
Der zärtliche Krebs-Neumond geht Verbindungen mit dem künstlerischen und altruistischen Neptun und dem leidenschaftlichen Skorpion-Mars ein: Ein Trio besonderer Pikanterie, wobei Venus und Merkur für eine gesellige Stimmung sorgen. Doch Vorsicht: Uranus verleiht auf dieser Party einen leichten Misston der Impulsivität und Pluto in Opposition hat einen Beigeschmack des Exzessiven. Erforschen wir also unsere Gefühle und lassen uns herab in die Tiefe.
Aber nicht vergessen, sich auch anzuseilen auf dem Weg in den Brunnen ...
Der Krebs ist ein kompliziertes, empfindsames Zeichen und, entsprechend seinem Element, dem Wasser, der Welt der Gefühle zugeordnet. Der Mond steht hier in seinem eigenen Zeichen, er ist sozusagen zu Hause und Häuslichkeit ist für diese Wesen ein Schlüsselwort. Interessant ist, dass in anderen Sprachen der Mond weiblich ist, was eigentlich viel besser passt. Es geht beim Krebs um Nähren und Versorgen, um die Mutter-Kind-Symbiose.
Dieser Neumond ist eine Zeit der tiefen Gefühle, insbesondere für alle Geburtstage der mittleren Dekade der Zeichen Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Fische. Hier können Emotionen intensiv erfahren und geteilt werden. Diese Wochen regen die Fantasie an, wir sind an unseren Mitmenschen interessiert und möchten ihnen nahe sein. Auch unangenehme Emotionen wie Angst, Neid, Eifersucht können, da Pluto seine Finger im Spiel hat, aufkommen. Doch Bange machen gilt nicht!
Gefühle sind, wenn man sie direkt spürt und konfrontiert oft weniger unheimlich, als wenn man sie verdrängt. Diese massive Zeit der Gefühle ist aber nicht für alle so angenehm, und so könnten die mittleren Dekaden der Zeichen Widder, Waage und Steinbock überfordert sein. Hier sind Abstand gefragt, Vorsicht und Verstand als Gegenmittel.

Wichtige Neumond-Fragen für den Juli:

  • Welche Menschen sind mir besonders wichtig? Zeige ich diesen meine Gefühle? Was hindert mich?
  • Wann fühle ich mich in meinem Leben machtlos und wie gehe ich damit um?
  • Bin ich ein Verdränger oder stelle ich mich meinen Emotionen?
  • Kenne ich Neid und Eifersucht? Wie gehe ich damit um?
  • Kann ich mich fallen lassen?
  • Traue ich meinen Gefühlen und Instinkten?

Aufpassen:

  • Genau überprüfen, mit wem man diese gefühlvollen Momente teilen möchte, nicht allen ist das auch angenehm
  • Wenn jemand blockt, versucht, es nicht persönlich zu nehmen!

Der Löwe-Neumond (2. August):

neumond august

Neumond im August

Stärke und Disziplin beweisen, sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, aber auch nicht mit jedem gleich anlegen
Ein kraftvoller Neumond: Saturn gibt Struktur und versucht, uns die Momente der Enttäuschung und unerfüllter Sehnsüchte (Neptun) dadurch erträglicher zu machen, indem er uns ins Bewusstsein bringt, worauf es ankommt in dieser Zeit: Glaube ich an mich und zeige ich das auch? Lilith überspannt in dieser Zusammenkunft allerdings den Bogen und sagt notorisch Nein zu allem.

Der August-Neumond sieht weniger spannungsreich und gefühlsüberschwenglich aus. Die Zeitqualität wechselt von den weiblichen Anteilen (Krebs) zu den männlichen Anteilen (Löwe). Es gilt nun, die leidenschaftlich-emotionale Sphäre wieder zu verlassen und sich der Welt der konkreten Vorhaben zu widmen. Saturn verleiht Disziplin und Durchhaltevermögen, für Löwe-betonte Menschen nicht selbstverständlich, es sei denn, sie versprechen sich von einem Vorhaben, dass es etwas ganz Großes wird, worauf man dann stolz sein kann. Das Thema ist Selbstwert und die eigenen Ressourcen, die einem helfen, etwas zu erreichen in der Welt. Eine gute Chance, es sich und den anderen zu beweisen. Wenn da nur nicht Neptun wäre, der aus dem schiefen 150 Grad-Winkel einem die Sicht vernebelt. Wohin gehen unsere Sehnsüchte? Warum quält uns, dass sie so unerreichbar scheinen? Von welchen Menschen werden wir getäuscht und enttäuscht? Wonach suchen wir und wonach sind wir süchtig? Dieses Wechselbad aus Traum und Realität bildet die Blaupause für die kommenden Wochen. Eine interessante Rolle spielt auch noch Lilith, die nach der Sage die erste Frau Adams im Paradies war und sich partout nicht fügen, wollte und daher verstoßen wurde. Sie steht zu unserem wackeren Löwe-Neumond im konfrontativen Quadratwinkel aus dem Skorpion und flösst uns gerne mal Impulse ein, die sich uns quer stellen lassen und eher Nein, auf keinen Fall als Ja, aber gerne doch sagen lassen.
Schön und gut, man darf sich auch nicht alles gefallen lassen, aber jetzt ist nicht die Zeit für gekränkte Eitelkeit und falschen Stolz. Besonders betroffen für das Anstrengende dieser Aufgabe sind Stiere, Skorpione, Wassermänner und Fische der mittleren Dekade und alle Horoskope mit prägnanten Konstellationen in diesen Gradbereichen. Für Wir sehen, das wird ein Tanz auf dem Vulkan oder eine Reise auf dünnem Eis, bei der man verdammt aufpassen muss. Die Lösung: Kompromisse und Experimente zulassen, damit die Extreme nicht zu stark auspendeln und einen völlig erschöpfen!

Wichtige Neumond-Fragen für den
August:

  • Worauf bin ich stolz? Was macht mich als Menschen so besonders?
  • Kann ich großzügig sein? Dürfen sich andere in meinem Licht sonnen?
  • Habe ich genug Mut und Durchhaltevermögen, um meine Ziele zu erreichen?
  • Wo mangelt es mir an Willenstärke und Struktur?

Aufpassen:

  • Wo laufe ich einem Traum hinterher und werde immer wieder enttäuscht?
  • Wann stelle ich mich quer und verderbe es mir dann mit anderen?

Martin Sebastian Moritz
Diplom-Psychologe, Trendforscher und Psychodrama-Therapeut beschäftigt sich seit 25 Jahren mit Astrologie. Er berät telefonisch und persönlich (Hamburg und Berlin) und bietet regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Psychologische Astrologie in Form von Workshops, Vorträgen und Webinaren an.
www.Astro-via.com