Spirituelle Bücher oder Filme?

Finden Sie hier:

DruckenE-Mail

Mit Feuer im Herzen

Von Renate Weiner und Karin Tettenborn

weiner-tettenborn
Familienaufstellungen und schamanische Heilweisen sind eine wunderbare Kombination um den wirklich eigenen Weg zu finden und ihm mit Feuer im Herzen zu gehen, zu begreifen: „Ich bin die Hüterin / der Hüter meines Herzenfeuers, meines Lebensfeuers. Ich allein bestimme, wie es brennt!“

Leider sind vielen Menschen Anteile ihrer Feuerelemente abhanden gekommen. Kindheitstraumata, unerlöste Einflüsse unserer Ahnnen, vergangenen Leben, haben Einfluss auf unsere Seele, unser Sein genommen.
schamanenzubehoer
Schamanische Heilweisen und die Aufstellungsarbeit sind ein wunderbares Team um unsere Seele wieder ganz werden zu lassen, um unsere Seele wieder ganz werden zu lassen, um unsere Selbstliebe und wirkliche Kraft wieder zu leben. Seelische und körperliche Krankheit sind Wegweiser und heilbar, wenn wir den Mut haben, uns wirklich auf unser Selbst einzulassen, unsere Schatten anzuschauen, sie in lichtvolle Kraft zu wandeln und aus unserem Opferdasein in unsere wahrhaftige Kraft und Macht zu gehen.
Die Aufstellungsarbeit bietet die Möglichkeit, zu erkennen, zu erlösen, neue Perspektiven zu gewinnen, wieder ganz bei uns anzukommen.
Der schamanische Weg bringt uns wieder in die tiefe Urverbindung mit der Natur und ihren Elementen.
Im Medizinrad und der Seelenspirale zu sein, die Erde zu spüren und zu riechen, den Himmel über uns wahren. In die Einfachheit des Seins zurückzukehren mit dem Klang der heiligen Trommel oder auch einfach nur in Stille.
weiner-schwitzhuette
Die Schwitzhüttenzeremonie lässt uns tief in den Schoß, die Gebärmutter unserer Mutter Erde. Draußen das heilige Feuer, das die Steine zum Glühen bringen, sitzen wir in der Schwitzhütte im Kreis, in unserer Mitte die Feuerkuhle mit den glühenden Steinen, der Duft der Kräuter, der Dampf, die Gesänge und Gebete, der Klang der Trommeln und Rasseln begleiten uns, uns selbst neu zu gebären.
Der Feuerlauf, das tiefste Feuerritual ist keine Mutprobe. Der Feuerlauf bringt uns eben dahin eine gute Hüterin, ein guter Hüter unseres Liebes- und Lebensfeuers zu werden und zu bleiben. In der Vorbereitung öffnen wir unsere Herzen, begegnen unserem Herzensfeuer mit der Frage: „Wofür brenne ich, was bewegt mich wirklich?“ Gemeinsam errichten wir ein großes Feuer. Im Klang der Trommeln und Gesänge verbinden wir uns mit ihm. Das Ausharken des Glutteppichs, der Duft der Kräuter, all das mitten in der Natur, verbunden mit allen Elementen schenkt uns ein tiefes Erleben und Verstehen.
Vor dem Glutteppich zu stehen, das Feuer bitten uns zu tragen – eine heilige Handlung. Um dann zu wissen: „Ja, ich gehe für mich über das Feuer!“
Der Feuerlauf schenkt wirkliche Wandlung, die Selbstliebe und den Mut, neue Wege zu wagen.


Kontakt:
Renate Weiner und Karin Tettenborn
Tel.: 04342 - 3090160

Fotos: Renate Weiner, Kwiatkowski Verlag